> English

Informationen zum Start von Greenpeace in Deutschland

Die Inhalte dieser Seite behandeln die Anfänge von Greenpeace in Deutschland bis 1981, an denen ich maßgeblich beteiligt war. Zugleich wurde ich das erste deutsche Greenpeace-Mitglied und fuhr als einziges deutsches Besatzungs-Mitglied auf der ersten "Rainbow Warrior".

Gerhard, April 2011
    Gerhard Dunkel

Aufgrund vorhandenen Interesses und um eventuelle Ungenauigkeiten bei der Wiedergabe von Ereignissen zu vermeiden, entschied ich, den einleitenden Briefwechsel und weitere der noch vorhandenen Dokumente online zu stellen.

Nach mehr als 30 Jahren - beim Publizieren dieser Seiten am 30. September 2010 - gehe ich davon aus, dass keine "Geheimnisse" enthüllt werden.

Das Durcharbeiten alter Dokumente belebte viele Erinnerungen, was aber auch für Irrtümer sorgen könnte. Falls Zusammenhänge unrichtig dargestellt sind, bitte ich um (gut begründete) Korrekturvorschläge!

Für solche Anfragen / Informationen: »Kontakt

Je nach Auffinden weiterer Dokumente und Informationen wird diese Seite von Zeit zu Zeit aktualisiert.

Presse:
"Neue Westfälische", Bielefeld (02.10.2010): Greenpeace - In Bielefeld fing alles an (pdf; 58 kB),
"Die Glocke", Gütersloh (21.10.2011): Interview zum Film 'Rainbow Warriors'.

Bitte keine weiteren Interviews zum Thema "Greenpeace" anfragen!
Und: Ich spreche nicht für aktuelle Aktivitäten von Greenpeace.

 


A. Vorlauf: A.K.U. Vlotho | Verein zur Rettung von Walen in Bielefeld | Greenpeace Kanada + Europa

  1. 1979-09-19_AKU-Vlotho (pdf;1378kB) - "Kontaktaufnahme": Brief nach Kanada
  2. 1979-09-28_Pat-Moore (pdf;1122kB) - erste Antwort aus Kanada
  3. 1979-10-03_AKU-Vlotho-Canada (pdf;1184kB) - Brief nach Kanada
  4. 1979-10-03_AKU-Vlotho-Paris (pdf;1312kB) - Brief nach Frankreich
  5. 1979-10-10_Antwort-Paris (pdf;338kB) - Antwort aus Frankreich
  6. 1979-10-22_Membership (pdf;1051kB) - Mitglied #21805 Greenpeace Foundation
  7. 1979-10-26_Pat-Moore (pdf;995kB) - Ideen-Austausch
  8. 1979-11-05_David-McTaggart (pdf;1421kB) - Organisationsstruktur
  9. 1979-11-12_AKU-Vlotho (pdf;989kB) - Einschätzung
  10. 1979-11-19_GP-Europe (pdf;2002kB) - Satzung für Greenpeace Europe, Amsterdam
  11. 1979-11-29_David-McTaggart (pdf;1275kB) - Koordinierung Büro Bielefeld
  12. 1979-11-30_Dunkel-an-Verein-in-BI (pdf;1383kB) - Kontaktaufnahme Bielefeld

Das erste Greenpeace-Büro Deutschlands wurde im Februar 1980 in Bielefeld eröffnet.

Es wurde für die Koordinierung der Greenpeace-Arbeit in Deutschland bis Ende März 1981 genutzt.

GP-Bielefeld
Claudia und William
    Claudia und William im Bielefelder Greenpeace-Büro
GP-Bielefeld
    Gerhard bei der Planung


» Erstes Rundschreiben - an alle deutschen Umweltschutz-Initiativen (pdf; 445kB)
» Antwort an Interessierte - an jene Menschen, die uns unterstützen wollten (pdf; 314kB)

B. Teilnahme an Aktionen im Jahr 1980

Als Mitglied der Greenpeace Foundation bzw. als Repräsentant der deutschen Gruppe nahm ich bereits im Jahr 1980 an Aktionen teil, bevor der Verein Greenpeace in Deutschland gegründet wurde - die ersten zwei auf dem Greenpeace-Schiff "Rainbow Warrior":

Rainbow Warrior 1980
Die 'Rainbow Warrior' 1980

- Mai 1980: Blockade von Dünnsäure-Verklappungsschiffen im Hafen von Rotterdam,
» Rotterdam_1980 - Artikel zur Aktion in Rotterdam (pdf; 376kB)

- Juni 1980: Kampagne gegen den kommerziellen Walfang Spaniens,
» Rainbow Warrior - Besatzungsliste - einziger Deutscher unter anderen Nationalitäten (pdf; 307kB)
» Presse-Erklärung - 14.06.1980: Telex zur Aktion (pdf; 646kB)
» Fahrt mit der Rainbow Warrior - Bericht im ersten Info-Blatt (pdf; 839kB)
» Tagesaufzeichnungen_Juni-1980 - 05.-27.06.1980: persönliche Tages-Aufzeichnungen (pdf; 114kB)

Whaler + Zodiac 1980  Whaler + Zodiac 1980
Zodiac und 'Whaler' vor Vigo, Spanien 1980 (rechts im Hintergrund ein spanisches Kriegsschiff)

siehe einige » Fotos zur Spanien-Kampagne (bereitgestellt von Greenpeace Deutschland)


- Oktober 1980: erste "deutsche Aktion" in Nordenham gegen Dünnsäure-Verklappung in der Nordsee.
» Ablauf der Nordenham-Aktion - ausführliche Originalversion des Info-Blattes von 1980 (pdf; 1.827kB)

Gerhard und Heiner am Bug der Kronos
zusammen mit Heiner aus Hamburg am Bug der 'Kronos'
Claudia und Renate in der Rettungsinsel
Claudia und Renate in der Rettungsinsel

 

Renate und Bernd, im Vordergrund Claudia und Gerhard
aus Vlotho: Renate und Bernd, im Vordergrund Claudia und Gerhard
am Boot der Wasserschutzpolizei
  am Boot der Wasserschutzpolizei nach Beendigung der Aktion

 


C. Deutsche GREENPEACE - Vereinsgründung in Bielefeld am 18. November 1980

Die Berichterstattung zu den Aktionen in den Medien hatte große positive Resonanz von vielen Menschen zur Folge. Es wurde notwendig, einen Verein zu gründen, um z.B. Spendenbescheinigungen ausstellen zu dürfen. Dabei sollten die Vorgaben aus der Satzung für Greenpeace Europe (als Dach-Organisation, s.o.) einfließen.

Bei der Gründungsversammlung am 18. November 1980 im Bielefelder Büro wurden die erste Satzung und der Antrag auf Eintrag in das Vereinsregister verabschiedet.
Alle Gründer und erste Mitglieder von 'Greenpeace Deutschland' kamen aus der Bielefelder Gegend oder aus dem Ausland.


Von den Gründungsmitgliedern wurde ein 'Steering Committee' für die Koordination (insbesondere der Finanzen) während der folgenden sechs Monate gewählt.

Am 05. Dezember 1980 wurde der Verein Greenpeace in das 'Verzeichnis der steuerbegünstigten Körperschaften' eingetragen. Laufende Nr. 305/12/544, Finanzamt Bielefeld.

D. Verlegung des GREENPEACE - Büros von Bielefeld nach Hamburg

Im Dezember 1980 wurde William Parkinson unglücklicherweise sehr krank und übergab deshalb das Gruppen- und Büro-Management sowie die Position im 'Steering Committee' an mich.

Ende Januar 1981 stellte sich heraus, dass David McTaggart und einige andere (ohne William oder mich zu informieren!) die Verlegung des Büros und des Sitzes von Greenpeace-Deutschland nach Hamburg beschlossen hatten. Diese Entscheidung war ohne jede Rücksprache mit den Bielefelder Aktivisten getroffen worden, die bestürzt und ratlos mit ansehen mussten, wie Unterlagen und sämtliches Material plötzlich nach Hamburg abtransportiert wurden. Die Kränkung wirkte unter den Beteiligten in Bielefeld und Umgebung lange nach und führte zu einer rapiden Abnahme der Aktivität.

Ebenso ratlos waren zahlreiche (etwa 80) Unterstützer aus vielen Städten, die - von Bielefeld aus betreut - engagiert als Kontaktpersonen mitarbeiten wollten und die unvermittelt an eine ihnen unbekannte neue Führung in Hamburg verwiesen wurden. Das Bielefelder Büro wurde Ende März 1981 geschlossen.

Nachtrag 1:
Erst 1990 erfuhr ich auf Anfrage beim Amtsgericht Hamburg, dass William Parkinson und ich bis zum 7. Dezember 1981 offiziell als Vorstandsmitglieder geführt wurden - wir wären demnach u.U. rechtlich verantwortlich für Aktionen (anderer) gewesen; und wir zwei waren die einzigen Vorstandsmitglieder mit Wohnsitz in Deutschland.

» 1982-05-18_Vereinsregister_Hamburg (pdf; 851kB) - Auszug Vereinsregister des Amtsgerichts Hamburg

Nachtrag 2:
Es gibt auch nach vielen Jahren noch eine Reihe von Leuten aus dem Raum Hamburg, die sich zu Unrecht als Gründungsmitglieder oder Mitgründer von Greenpeace Deutschland bezeichnen. Ich hoffe, mit diesen Dokumenten dazu beizutragen, solche Anmaßungen zu beenden.
 

Seitenanfang

Copyright © - Gerhard Dunkel, Bielefeld